• Ripple erreich in Partnerschaft mit der Banco Santander einen wichtigen Meilenstein
  • XRP (XRP) durchbricht eine Langzeitwiderstandszone und sieht bullisch aus
  • Der Preis von XRP wird beim nächsten Widerstand bei 0.270 USD erwartet

XRP (XRP) konnte am 28. Juli 2020 einen Langzeitwiderstand überwinden. Diese Widerstandszone war seit März 2019 intakt. Solange der Preis des XRP oberhalb dieser Zone verläuft, gilt der Trend als bullisch. Außerdem erreicht Ripple in der Partnerschaft mit Santander einen wichtigen Meilenstein.

Seit Anfang März 2019 verlief der Kurs von XRP (XRP) nun schon unterhalb der Widerstandszone von 0,230 USD. Am 28. Juli 2020 dann berührte XRP die Zone nicht nur, sondern durchbrach sie. Dass diese Zone nun künftig als Unterstützung dienen wird, ist zu erwarten. In anderer Angelegenheit erreichte Ripple und die Banco Santander einen 450 Mio. USD schweren Meilenstein.

Ripple erreicht mit der Banco Santander wichtigen Meilenstein

Widmen wir uns zunächst dem Unternehmen Ripple. Genauer geht es um die Partnerschaft zwischen Ripple und dem Bankengigant Santander. 2018 startete nämlich Santander One Pay FX, ein auf Ripple-basierendes, internationales Zahlungssystem. Zusammen mit der Hilfe von Ripple wurden seit 2018 so insgesamt 450 Mio. USD an Grenzübergreifenden Transaktionen getätigt, wie es vonseiten der Banco Santander auf Twitter hieß.

Einst war das internationale Zahlungssystem eine gute Idee. Heute zählt es zur Konkurrenz des internationalen Finanznetzwerks Swift. Anders als im Ripple-Zahlungsnetzwerk, wo XRP die Währung darstellt, ermöglicht One Pay FX die Transaktionen von Fiatwährung zu Fiatwährung. Nahezu in Echtzeit, dank innovativer Abwicklung der Transaktionsdetails.

Bruch einer Langzeitwiderstandszone führt zu Aufwärtstrend

Ob dieser wichtige Meilenstein für Ripple dem XRP den nötigen Impuls gab, um aus seiner Langzeitwiderstandszone auszubrechen, ist unklar. Jedenfalls sehen die technischen Indikatoren auf dem Tageschart insgesamt bullisch aus. XRP verläuft oberhalb von 50- und 200-Tage Moving Average (MA), welche zudem kurz vor einem sog. Golden Cross stehen.

Quelle: Tradingview

Der Relative Strength Index (RSI) gilt als überkauft, allerdings zeigen sich keine Umkehrsignale wie z.B. Divergenzen. Das Momentum im MACD nimmt zu. Aufgrund dieser Signale gilt der Ausblick auf Grundlage des Tagescharts bullisch. Sollte der Preis also weiter ansteigen, so finden den nächsten Widerstand bei 0,270 USD, einer ehemaligen Unterstützung aus dem Februar 2019.

Krypto-Twitter sieht XRP bullisch

Auf Krypto-Twitter teilte derweilen der Trader CryptoAmsterdam (@Damskotrades) einen XRP Chart, der einige mögliche Preisziele offenbart. Vor allem auch 0,270 USD und 0,335 USD. Das erste Preisziel deckt sich also mit der nächsten Widerstandszone.

Auf Grundlage unserer Erkenntnisse und der Ergebnisse weiterer technischer Analysten bzw. Trader darf ein bullischer Trend im XRP/USD erwartet werden. Ein wenig Korrektur könnte zwar dennoch auftreten, aber insgesamt gehen wir davon aus, dass XRP zumindest die nächste Widerstandszone anlaufen wird.

Thomas Schmied Social Media Manager & Writer

Thomas Schmied ist freier Autor, Journalist, Ghostwriter, Schreibcoach & Kommunikationsberater seit 15 Jahren. Kurz um: Thomas ist jemand, der mit Worten umgehen kann. Zeitgleich ist er aber auch begeistert von Daten, Zahlen und Programmcode. Diese Leidenschaften führten ihn von zahllosen (Fach-)Texten zu allgemeinen Wirtschaftsmeldungen. Schnell ging es von dort zu Finanznachrichten und der Börse. In die Börse verliebt gab sich Thomas dem Trading hin. Über die Begeisterung für das Programmieren und die Börse war der Weg in die Krypto-Szene nicht mehr weit. Heute verbindet er seine Vorlieben miteinander: Er tradet Krypto-Assets, er schreibt über Krypto-Themen und arbeitet nebenbei noch an Entwicklungsprojekten aus der Kryptobranche mit.

Mehr über den Autor

Du willst mehr wissen?

Tritt unserer Telegram Gruppe bei und trete sowohl mit Gleichgesinnten als auch der BeInCrypto Deutschland Redaktion in Kontakt.

Diese Seite nutzt Cookies.
Hier klickenum zuzustimmen Unsere Cookie Policy

We are discussing it in our Telegram Channel

Join

We are discussing it in our Telegram Channel

Join