Meine Krypto-Person der Woche ist Sergey Nazarov, der Mann hinter dem Netzwerk ChainLink mit der dazugehörigen Kryptowährung LINK.

Der Mitbegründer und CEO vom Unternehmen SmartContract begann seine Karriere mit dem Aufbau von Peer-to-Peer-Marktplätzen. Später wechselte er dann in das Investmentteam von FirstMark Capital. Seit dem Jahr 2011 hat er seine Nase tief im Kryptoversum. Sein Ziel ist es den Finanzmarkt zu revolutionieren und den Reichtum anders zu verteilen.

Nazarov hat einen Bachelor in Philosophie und Management. Diese beiden Themenbereiche vereinte er bisher als Partner bei QED Capital, als Mitbegründer und CEO von CryptaMail, ExistLocal Inc. und Secure Asset Exchange.

Manipulationssichere Vertragsabwicklung ist die Zukunft

Auf seinem LinkedIn Profil sehen wir, dass Nazarov seinen Fokus momentan auf der Lösung des Smart-Contract-Problems legt. Denn Nazarov wünscht sich, dass Smart-Contract-Entwickler in verschiedenen Netzwerken voll funktionsfähige Smart Contracts für Produktions-/Live-Anwendungsfälle erstellen können. Dabei reicht die Bandbreite von Finanzvereinbarungen bis hin zu Mikrotransaktionen. Die dezentrale Infrastruktur ist selbstverständlich ein wichtiger Teil dieser Blockchain-Anwendung.

Nazarov erklärt:

Wir sollten alle erwarten, dass eine kryptographisch nachweisbare Verantwortlichkeit für hochwertige Finanzvereinbarungen und manipulationssichere, intelligente Verträge, die in einer dezentralisierten Infrastruktur gespeichert sind und von einem dezentralisierten Computernetzwerk ausgeführt werden, das Leistungsausfallrisiko massiv reduzieren, bestimmte Versicherungs-/Rechtskosten eliminieren und wertvolles Vertrauen schaffen wird, was zu besseren Geschäftskonditionen führt.

Ein Bild von BeInCrypto.com

Nazarov und ChainLink

Kommen wir nun dazu, warum Nazarov diese Woche auf unserem Krypto-Thron sitzt. Sein Unternehmen SmartContract ist die Muttergesellschaft von ChainLink. Im Jahr 2017 wählte das Technologieforschungs- und Beratungsunternehmen Gartner SmartContract zum „Blockchain Applications Cool Vendor“.

ChainLink selbst kann sich mit einer Marktkapitalisierung von über 2 Mrd EUR aber auch sehen lassen. Laut CoinMarketCap beträgt das tägliche Handelsvolumen über 550 Mio EUR.

Nazarov entwickelte ChainLink zusammen mit Steve Ellis. Hinter ChainLink steckt das dezentralisierte Orakel-Netzwerk, das SmartContracts mit Daten aus der realen Welt verbindet. Die Orakel sind ein DeFi Insturment, die als Bindeglied zwischen den beiden Bereichen fungieren. Diese sind mit dem Ethereum-Netzwerk verbunden. ChainLink selbst fasst es so zusammen:

Das Chainlink-Netzwerk bietet manipulationssichere und nachhaltige Preisfeeds, die das Wachstum der DeFi fördern.

Außerdem twitterte Nazarov Anfang des Monats:

Wir freuen uns, dass das Wachstum von DeFi über 2 Mrd. USD hinausgeht, und glauben, dass es die frühen Stadien universell verbundener intelligenter Verträge zeigt, die unsere Branche neu definieren. Wir sehen ein Wachstum sowohl bei der Anzahl der Teams, die https://feeds.chain.link nutzen, als auch bei der Menge der Daten, die für neue #DeFi-Märkte auf die Chain gelegt werden.

Den Hype um die SmartContracts, ChainLink und LINK wird das Kryptoversum sicherlich nicht so schnell los. Umso besser, denn hier ergeben sich in der Zukunft sicherlich noch einige interessante Entwicklungen. Und vielleicht schafft es LINK ja eines Tages nochmal auf das Rekordhoch von 2017.

Mal sehen, wer in sieben Tagen auf den Thron der Krypto-Person der Woche klettert…

In dieser Kolumne geht es Woche für Woche um Persönlichkeiten aus der ganzen Welt, die sich im Kryptoversum durch besonders interessante Ansichten oder Aktionen hervorgetan haben.

Alexandra Kons Journalist

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn gemacht, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin gemacht. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

Mehr über den Autor

Du willst mehr wissen?

Tritt unserer Telegram Gruppe bei und trete sowohl mit Gleichgesinnten als auch der BeInCrypto Deutschland Redaktion in Kontakt.

Diese Seite nutzt Cookies.
Hier klickenum zuzustimmen Unsere Cookie Policy

We are discussing it in our Telegram Channel

Join

We are discussing it in our Telegram Channel

Join