• Deribit meldete jüngst ein Allzeithoch beim täglichen Tradingvolumen mit Bitcoin Options
  • Der Ausbruch des BTC auf über 11.000 USD brachte das Volumen auf 539 Mio. USD (47.513 Kontrakten)
  • Der Open Interest (offene Handelspositionen) liegt bei 1.6 Mrd. USD

Während der Bitcoin (BTC) auf über 11.000 USD anstieg, verzeichnete der Optionsmarkt bei Deribit Rekordvolumen. Der bisherige Jahresverlauf 2020 zeigt eindeutig, dass viele Trader und Investoren sich dem Handel mit Optionen zuwenden, um von volatilen Ausbrüchen zu profitieren.

Wie Deribit via Twitter am 28. Juli 2020 bekannt gab, sorgte der jüngste Ausbruch des Bitcoin (BTC) auf über 11.000 USD für ein Rekordvolumen im Optionsmarkt. Demnach lag das tägliche Volumen bei Bitcoin Optionen bei einem Allzeithoch von 539 Mio. USD mit insgesamt 47.513 Kontrakten. Deribit gilt mit Abstand als führend im Optionsmarkt und dieses neue Allzeithoch im täglichen Tradingvolumen dürfte diese Position nur noch weiter ausbauen.

Allzeithoch im täglichen Tradingvolumen bei Deribit Bitcoin Options

In einer jüngsten Serie an Tweets lieferte uns die Krypto-Börse Deribit einige Einblicke in den Optionsmarkt rund um die prominenteste Kryptowährung der Welt. Der Optionsmarkt gewinnt zuletzt mehr und mehr an Gewicht, da viele Trader und Investoren durch den Handel mit Optionen von volatilen Preisbewegungen zu profitieren versuchen. Das jetzige Allzeithoch im täglichen Tradingvolumen bei den Bitcoin Options unterstreicht das nochmals eindrucksvoll.

Es wird erwartet, dass der Trend im Optionsmarkt zumindest so lange anhält, wie das BTC/USD Währungspaar weiter bullische Signale zeigt. Zudem stieg das Verhältnis von Call (Long) zu Put (Short) auf 2:1. Um kurz vom BTC hin zu Ethereum (ETH) zu kommen: Laut Deribit sollen auch ETH Options im Wert von 47 Mio. USD (141.724 Kontrakte) gehandelt worden sein.

Wahrscheinlichkeit von 20.000 USD oder mehr Ende 2020 liegt bei nur 9 % laut Optionsmarkt

Zurück zum BTC: Der Großteil an Optionen des jüngsten Rekordvolumens haben eine Laufzeit von 1 Monat. Das wirft die Frage auf, warum ausgerechnet eine Monatsoption, wenn doch der Bitcoin jetzt steigt. Daten von Skew helfen uns auf die Sprünge die Sichtweise von Tradern und Investoren in den Bitcoin Options zu verstehen. Sehen wir uns hierzu die erwartete Wahrscheinlichkeit von Bitcoin über Preis X an:

Quelle: Skew

Wie wir erkennen können, schätzt der Optionsmarkt die Wahrscheinlichkeit von 1 BTC = mehr als 11.000 USD für Juli, August, September und Dezember 2020 mit 50 % ein. Für die Marke von mehr als 13.800 USD, die ein Wall Street Analyst bei Bloomberg prognostizierte, liegt die Wahrscheinlichkeit bei nur 2 % für Juli 2020, 13 % für August 2020 und 25 % im Dezember dieses Jahres. Für 20.000 USD liegt die Wahrscheinlichkeit bei nur noch 9 % im Dezember. Mehr als 11.500 USD aber liegt bei rund 50 % (August/September 2020). Ein Risiko, das Händler von Optionen anscheinend bereit sind einzugehen.

Futures und Optionen blühen im Krypto-Markt auf

Derivative Finanzinstrumente sind in den Krypto-Märkten schon lange angekommen und locken mit massiven Hebeln und einer Vervielfachung der potenziellen Gewinne. Doch ein Hebel (Leverage) von 75 bspw. katapultiert nicht nur die potenziellen Gewinne in die Höhe, sondern auch das Verlustrisiko. Die nachfolgenden Daten belegen allerdings, dass dieses potenzielle Verlustrisiko die Aussicht auf die potenziellen Profite nicht zu übersteigen scheint.

Quelle: Skew
Quelle: Skew

Nicht nur konnte Deribit sein ehemaliges Allzeithoch (196 Mio. USD am 10. Mai 2020) beim täglichen Tradingvolumen von Optionen mehr als verdoppeln. Nein, auch der Open Interest (also die Anzahl an offenen Handelspositionen) steigt mehr und mehr an. Dieser Wert lag am 28. Juli 2020 bei rund 1.6 Mrd. USD.

Thomas Schmied Social Media Manager & Writer

Thomas Schmied ist freier Autor, Journalist, Ghostwriter, Schreibcoach & Kommunikationsberater seit 15 Jahren. Kurz um: Thomas ist jemand, der mit Worten umgehen kann. Zeitgleich ist er aber auch begeistert von Daten, Zahlen und Programmcode. Diese Leidenschaften führten ihn von zahllosen (Fach-)Texten zu allgemeinen Wirtschaftsmeldungen. Schnell ging es von dort zu Finanznachrichten und der Börse. In die Börse verliebt gab sich Thomas dem Trading hin. Über die Begeisterung für das Programmieren und die Börse war der Weg in die Krypto-Szene nicht mehr weit. Heute verbindet er seine Vorlieben miteinander: Er tradet Krypto-Assets, er schreibt über Krypto-Themen und arbeitet nebenbei noch an Entwicklungsprojekten aus der Kryptobranche mit.

Mehr über den Autor

Du willst mehr wissen?

Tritt unserer Telegram Gruppe bei und trete sowohl mit Gleichgesinnten als auch der BeInCrypto Deutschland Redaktion in Kontakt.

Diese Seite nutzt Cookies.
Hier klickenum zuzustimmen Unsere Cookie Policy

We are discussing it in our Telegram Channel

Join

We are discussing it in our Telegram Channel

Join