• Der Bitcoin folgt gegenwärtig einem Preisverlauf aus 2013
  • 2013 führte der Preisverlauf zu einer 700 % Bull Rally
  • Der Bitcoin sieht aktuell anderen Hürden als 75.000 USD entgegen

Bitcoin bei 75.000 USD? Ist das ein schlechter Scherz? Nein, sagt Timothy Peterson, Buchautor und Berater bei Cane Island Digital. Er fand heraus, dass der BTC/USD seit seinem Absturz im März 2020 auffällig einem Preisverlauf aus 2013 folgt. Dieser Fund brachte Peterson zu der Frage: “Sind wir nur noch Wochen von 75.000 USD entfernt?”

Niemand kann in die Zukunft sehen. Wir können also lediglich von großen Geschehnissen träumen oder versuchen auf Grundlage von Fakten wahrscheinliche Geschehnisse zu prognostizieren. An der Börse hat sich gezeigt, dass Träumen nicht zum Ziel führt. Deswegen setzte sich der Buchautor und Berater bei Cane Island Digital, Timothy Peterson, hin und betrachtete Fakten. Und als er den Verlauf des BTC/USD seit seinem Absturz Mitte März auf unter 4.000 USD, fiel ihm etwas Auffälliges auf. Der Preisverlauf des Bitcoin folgt seither einem Preisverlauf aus 2013. Letzterer führte zu einer 700 % Rally auf damals 1.300 USD.

Ein Chart, zwei ähnliche Preisverläufe und eine 700 % Bull Rally

Es ist schon erstaunlich, wie viel Zeit manche Menschen in die Erforschung eines einzigen, handelbaren Assets stecken. Timothy Peterson jedenfalls steckte immens viel Zeit in die Mathematik hinter der Bewertung des Bitcoin. Die Zukunft kann er dennoch nicht berechnen oder vorhersagen. Die Frage, ob wir nur noch Wochen von 75.000 USD beim Bitcoin entfernt sind, kann also nur spekulativ beantwortet werden. Jedenfalls präsentierte Peterson am gestrigen 08. Juni einen BTC/USD Chart, der verblüffendes zeigte:

Quelle: twitter.com/nsquaredcrypto

Wie auf dem Chart zu erkennen ist, folgt der BTC/USD Kurs einem Preisverlauf aus dem Jahr 2013 (2013a). Damals kam es zu einer gewaltigen, 700 % bullischen Rally auf 1.300 USD. Im Falle dessen, dass der aktuelle Preis des BTC weiter dem Preisverlauf von 2013 folgt, kämen wir bei einer ähnlichen Entwicklung tatsächlich bei rund 75.000 USD raus. Aber wie wahrscheinlich ist ein solches Szenario? Nun, das Sentiment unter Experten gilt als geteilt. Der Bitcoin konnte die Marke von 10.500 USD seit September 2019 nicht mehr testen, geschweige denn brechen. Wie sollen da 75.000 USD oder gar noch mehr vorstellbar sein?

Die aktuelle Situation des Bitcoin weit unterhalb von 75.000 USD

In der Tat steht der Bitcoin gegenwärtig vor näher liegenden Problemen, als 75.000 USD. Bei einem BTC/USD Kurs von gegenwärtig 9.683 USD, stehen nachfolgende Widerstände zwischen dem aktuellen Kurs und 10.500 USD:

  1. 9.800 USD
  2. 9.880 USD
  3. 10.000 USD

Danach wäre der Weg auf 10.500 wohl denkbar. Je nach Situation bei 10.500 USD ist ein weiterer Anstieg denkbar. Immerhin sehen mehrere Analysten und Experten, darunter auch Analysten von Bloomberg, den Bitcoin bis Jahresende bei 20.000 USD oder mehr.

75.000 USD sind jedoch noch ein ganzes Stück weiter gedacht. Zugegeben, würde der Bitcoin dem Preisverlauf aus 2013 folgen, dann… davon zu träumen macht an der Börse einfach wenig Sinn. Sich an wahrscheinliche Geschehnisse, prognostiziert auf Grundlage von Fakten hingegen schon. Wo wir gerade dabei sind: Sollte der BTC/USD bei 9.800 oder 9.880 USD scheitern, könnte eine Gegenbewegung erstmals bärisch ausfallen. 9.500 USD sind dann denkbar, vielleicht sogar weniger. Die Entscheidung folgt bald, sagt BitcoinAgile auf Twitter:

Thomas Schmied Social Media Manager & Writer

Thomas Schmied ist freier Autor, Journalist, Ghostwriter, Schreibcoach & Kommunikationsberater seit 15 Jahren. Kurz um: Thomas ist jemand, der mit Worten umgehen kann. Zeitgleich ist er aber auch begeistert von Daten, Zahlen und Programmcode. Diese Leidenschaften führten ihn von zahllosen (Fach-)Texten zu allgemeinen Wirtschaftsmeldungen. Schnell ging es von dort zu Finanznachrichten und der Börse. In die Börse verliebt gab sich Thomas dem Trading hin. Über die Begeisterung für das Programmieren und die Börse war der Weg in die Krypto-Szene nicht mehr weit. Heute verbindet er seine Vorlieben miteinander: Er tradet Krypto-Assets, er schreibt über Krypto-Themen und arbeitet nebenbei noch an Entwicklungsprojekten aus der Kryptobranche mit.

Mehr über den Autor

Du willst mehr wissen?

Tritt unserer Telegram Gruppe bei und trete sowohl mit Gleichgesinnten als auch der BeInCrypto Deutschland Redaktion in Kontakt.

Diese Seite nutzt Cookies.
Hier klickenum zuzustimmen Unsere Cookie Policy

We are discussing it in our Telegram Channel

Join

We are discussing it in our Telegram Channel

Join