• Bank of Thailand plant Phase 3 in Sachen CBDC
  • Die Zentralbank scheint mit den bisherigen Tests zufrieden
  • Thailand befindet sich auch in Gesprächen mit Facebook bzgl. Libra

Laut einem Bericht in der Bangkok Post vom 16. Juli 2020, plant die Bank of Thailand nun die nächste Phase in der Entwicklung einer landeseigenen, digitalen Währung. Die sog. Central Bank Digital Currency (CBDC) befindet sich in Thailand aktuell noch im Test bei Unternehmenstransaktionen.

Die thailändische Zentralbank Bank of Thailand (BoT) scheint mit der bisherigen Entwicklung von CBDC im Land zufrieden. Laut dem assistierenden Gouverneur der Operationsgruppe für Finanzmärkte, Vachira Arromdee, wurde bisher ein CBDC-Prototyp via Distributed Ledger Technology (DLT) des Projekts Inthanon getestet. Dabei ging es vor allem um Unternehmenstransaktionen. Nun will die BoT in Phase 3 einen Test mit Einzelhändlern durchführen.

Thailand plant Phase 3 im Test von CBDC

Für den bisherigen Test (Phase 2) hatte die Zentralbank des asiatischen Landes mit insgesamt acht lokalen Banken und Siam Cement zur Entwicklung eines DLT für Unternehmen kooperiert. Eine weitere Zusammenarbeit fand mit der Hong Kong Monetary Authority statt, wo es um Transaktionen ins Ausland mit CBDC ging. Innerhalb der Zusammenarbeit von Thailand und Hongkong soll der Hongkong Dollar zudem für Diversität auf der Plattform sorgen.

Für die jetzt geplante dritte Phase erwartet die Bank of Thailand neue Anwendungsfelder für Unternehmen, zusammen mit der Erkundung eines neues Designs zur Verbreitung von CBDC und sich daraus ergebende Einflüsse auf Finanzinstitute. Dazu sagte Vachira:

Danach geht es dann gemäß Planung in Phase 4, also den Warenhandel. Diese Phase wird aber vorher eine kritische Evaluierung und Abwägung von Vor- und Nachteilen brauchen. Denn im Warenhandel könnte CBDC für ernsthafte Störungen und Unterbrechungen in den jeweiligen Märkten sorgen und damit auch die finanzielle Stabilität betreffen.

Darf es CBDC oder doch lieber Libra sein?

Phase 3 soll in jedem Fall noch dieses Jahr vollendet werden, sofern alles nach Plan verläuft. Und in der Tat drängt die Zeit, denn China gibt in Sachen CBDC den Takt vor. Viele asiatische Länder befürchten, dass durch eine chinesische, digitale Währung die eigene Landeswährung noch mehr unter Druck gerät und massiv an Wert verliert.

Vor allem muss die Zentralbank auf die übergeordnete Stabilität des Wirtschafts- und Finanzsystem achten, denn das ist die Kernaufgabe.

Neben der Erkundung der Möglichkeiten von einer landeseigenen, digitalen Währung, stand Thailand auch in Gespräch mit Facebook bzgl. Libra und einer möglichen Adoption der Kryptowährung im thailändischen Markt. Der Einsatz einer solchen Kryptowährung unter gegebenen Regulationen ist allerdings kein leichtes Unterfangen und die Regulation von Libra bereitete auch anderen Nationen bereits Kopfschmerzen.

Thomas Schmied Social Media Manager & Writer

Thomas Schmied ist freier Autor, Journalist, Ghostwriter, Schreibcoach & Kommunikationsberater seit 15 Jahren. Kurz um: Thomas ist jemand, der mit Worten umgehen kann. Zeitgleich ist er aber auch begeistert von Daten, Zahlen und Programmcode. Diese Leidenschaften führten ihn von zahllosen (Fach-)Texten zu allgemeinen Wirtschaftsmeldungen. Schnell ging es von dort zu Finanznachrichten und der Börse. In die Börse verliebt gab sich Thomas dem Trading hin. Über die Begeisterung für das Programmieren und die Börse war der Weg in die Krypto-Szene nicht mehr weit. Heute verbindet er seine Vorlieben miteinander: Er tradet Krypto-Assets, er schreibt über Krypto-Themen und arbeitet nebenbei noch an Entwicklungsprojekten aus der Kryptobranche mit.

Mehr über den Autor

Du willst mehr wissen?

Tritt unserer Telegram Gruppe bei und trete sowohl mit Gleichgesinnten als auch der BeInCrypto Deutschland Redaktion in Kontakt.

Diese Seite nutzt Cookies.
Hier klickenum zuzustimmen Unsere Cookie Policy

We are discussing it in our Telegram Channel

Join

We are discussing it in our Telegram Channel

Join